HomeAndroidAndroid Synchronisierung

Meine ganzen Adressen, Termine, Todos und Notizen bearbeite ich auf PCs mit Outlook um sie mit einem selber betriebenen Funambol-Server zu synchronisieren. Hat den großen Vorteil dass man sich kein Exchange einhandelt und autonom bleibt. Für Windows Mobile gibt es einen sehr gut funktionierenden Client mit dem alle problemlos funktionierte.

Bei Android ist das alles etwas schwieriger. Funambol ist am Ende ein normaler SyncML Server, also eine standrardisierte Technologie. Man würde doch erwarten, dass auf einem Linux-basierenden System wie Android auch immer gleich ein entsprechender Client verfügbar ist.

Ist er aber nicht.

Es gibt bislang zwei Möglichkeiten. Zunächst den Funambol-Android Client. Er leidet darunter dass er einerseits nicht richtig weiterentwickelt wird, andererseits nur die Kontakte synchronisiert… Warum auch immer. Funambol ist Open Source, also sollte es doch nicht so schwierig sein, einen kompletten Clienten herzustellen.

Nach längerem Suchen gibt es von der Firma Synthesis einen weiteren Clienten. Immerhin kann man damit Kontakte und Termine synchronisieren. Das Teil muss über deren Website geladen werden, sie sind als Schweizer Firma noch nicht im Marketplace vertreten. Nach Ende des 30-Tage Trials werden 18 EUR Lizenz fähig.

Bislang funktioniert die Synchronisation eigentlich problemlos, ein jährlicher Feiertagstermin ist etwas verrutscht. Insgesamt ist das akzeptabel.

Aber wo sind die Notizen und die Todos? Einfache Antwort: Android kennt das nicht. Es gibt massenhaft Todo-Apps und Notizen-Apps. Eine zuverlässige Synchronisation mit SyncML-Servern ist mir bislang nicht über den Weg gelaufen. Mal sehen ob sich noch was finden lässt. Solange muss man sich irgendwie abhelfen, die Notizen könnte man zu GoogleDocs kopieren oder als Anlage zu einem Termin halten. Schön ist das aber alles nicht.

Workaround 1: Auf dem Handy GDocs installieren, alle Notizen aus Outlook manuell nach Google Docs kopieren (ich habe dafür einen Ordner “Notizen” eingerichtet) und dann eben so parat haben.

UPDATE: Mangels Alternativen habe ich mir jetzt eine Lizenz für Synthesis gekauft. Eigentlich vom Preis her ok.