Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf

Die fotografierte Ferne – Fotografen auf Reisen (1880–2015) in der Berlinischen Galerie

Die fotografierte Ferne ist eine sehr schöne Ausstellung über das Bild das man sich von der Fremde macht und was das auch über einen selbst bedeutet. Dabei geht es aber eben nicht (oder ironisch) um Urlaubsschnappschüsse sondern um 17 Positionen von Künstlern die sich sehr ernsthaft damit auseinandersetzen was das Bild vom Fremden sein kann, was reisen ist und wie man Bilder aus der Ferne rezipiert. Mit viel Platz werden 17 Künstler mit insgesamt 180 Arbeiten präsentiert, diese Gruppierung ergibt eine sehr schöne Ruhe und Abwechslung in der Beschäftigung mit dem Thema.